Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Kriminalität - Folter live auf Facebook: Verdächtige beteuern Unschuld

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kriminalität  

Folter live auf Facebook: Verdächtige beteuern Unschuld

12.02.2017, 13:30 Uhr | dpa

Kriminalität - Folter live auf Facebook: Verdächtige beteuern Unschuld. Chicagos Polizeichef Eddie Fisher Anfang Januar bei einer Pressekonferenz zum Fall des Foltervideos.

Chicagos Polizeichef Eddie Fisher Anfang Januar bei einer Pressekonferenz zum Fall des Foltervideos. Foto: James Foster / Chicago Sun-Times. (Quelle: dpa)

Chicago (dpa) - Gut einen Monat nach der live im Internet übertragenen Quälerei eines geistig Behinderten haben vier junge US-Amerikaner jede Schuld bestritten. Sie erschienen am Freitag vor Gericht und plädierten auf unschuldig, wie die "Chicago Tribune" berichtete.

Die Vier müssen sich in Chicago für ein Foltervideo verantworten und sind eines Hassverbrechens angeklagt.

Die beiden 18-jährigen Männer und zwei Schwestern im Alter von 18 und 24 Jahren sollen den 18-Jährigen entführt, gequält, verletzt, sich dabei gefilmt und das Video live auf Facebook übertragen haben. In dem Video ist auch zu hören, wie die Afroamerikaner über Weiße und den neuen US-Präsidenten Donald Trump schimpfen. An die fünf Stunden dauerte die Tortur Anfang Januar nach Polizeiangaben. Das Video löste über die USA hinaus Entsetzen aus. Polizeichef Eddie Johnson sprach nach der Tat von "erbärmlichen" und "widerlichen" Handlungen.

Bei dem Opfer handelt es sich um einen Klassenkameraden der mutmaßlichen Täter. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft leidet der 18-Jährige unter Schizophrenie und Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätsstörung (ADHS).

Die Verdächtigen sitzen in Untersuchungshaft. Ein Richter hatte bei einer ersten Anhörung entschieden, dass sie nicht auf Kaution freikommen können, weil sie eine Gefahr für die Gesellschaft darstellten. Neben dem Vorwurf des Hassverbrechens müssen sie sich auch wegen schwerer Entführung, Freiheitsberaubung und Körperverletzung mit einer tödlichen Waffe verantworten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017