Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Terrorismus >

Al-Qaida: CIA veröffentlicht Osama bin Ladens Tagebuch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Terrorgruppe al-Qaida  

CIA veröffentlicht Osama bin Ladens Tagebuch

02.11.2017, 10:20 Uhr | Marc von Lüpke, t-online.de

Al-Qaida: CIA veröffentlicht Osama bin Ladens Tagebuch. Osama Bin Laden war einer der berüchtigsten Terroristen-Anführer. Am 2. Mai 2011 erschoss ihn ein US-Kommando in Pakistan. (Quelle: dpa)

Osama Bin Laden war einer der berüchtigsten Terroristen-Anführer. Am 2. Mai 2011 erschoss ihn ein US-Kommando in Pakistan. (Quelle: dpa)

Vor sechs Jahren erschoss ein US-Kommando Osama bin Laden. Jetzt gibt die CIA zahlreiche erbeutete Dokumente des Terrorfürsten frei. Darunter: sein Tagebuch.

In den frühen Morgenstunden des 2. Mai 2011 stürmten amerikanische Elitesoldaten ein Anwesen im pakistanischen Abbottabad. Ihr Ziel: Osama bin Laden, Gründer der Terrororganisation al-Qaida, die am 11. September 2001 den bislang größten Anschlag in der Geschichte der USA begangen hatte.

Fünf Personen erschossen die Navy Seals bei diesem Einsatz, darunter bin Laden selbst. Neben seiner Leiche nahmen die Amerikaner auch hunderttausende Unterlagen mit. Zahlreiche dieser Dokumente veröffentlicht der Geheimdienst CIA nun auf seiner Internetseite. Darunter das 228 Seiten umfassende Tagebuch des Terrorchefs wie auch Bilder, Audio-und Video-Dateien. Allerdings ist das Material nicht aus dem Arabischen übersetzt.

US-Präsident Barack Obama wartete im weißen Haus auf die Nachricht von der erfolgreichen Aktion gegen bin Laden in Pakistan. (Quelle: dpa/Pete Souza/White House)US-Präsident Barack Obama wartete im weißen Haus auf die Nachricht von der erfolgreichen Aktion gegen bin Laden in Pakistan. (Quelle: Pete Souza/White House/dpa)

Die Dokumente geben Aufschluss über bin Ladens Beziehung zum Iran, seinem Führungsstil, den Beziehungen zu al-Qaida-Gruppen weltweit und zu seinem Sohn Hamza bin Laden, der wie sein Vater als höchst gefährlich gilt. Ebenso lässt sich das Chaos im Irak mithilfe der Unterlagen besser verstehen – und welche Rolle al-Qaida dabei spielte. Das berichtet die Nachrichtenseite "BuzzFeed News".

Demnach gab bin Laden bis zu seinem Tod den Ton in der von ihm geführten Terrorgruppe an – anders als bislang vermutet. Zudem missbilligte bin Laden wohl die Tötung muslimischer Zivilisten, wie es die Terrororganisation Islamischer Staat bis heute praktiziert.

Angesichts der Menge des Materials wird die Auswertung noch lange Zeit in Anspruch nehmen. Letztendlich wird vor allem auch die Beziehung bin Ladens zum pakistanischen Militär noch weiter zu klären sein. Immerhin versteckte er sich in der Nähe einer Militärakademie.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017