Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Ausland > Krisen & Konflikte >

19 Tote bei Explosion im Süden Afghanistans

...

19 Tote bei Explosion im Süden Afghanistans

07.12.2011, 13:39 Uhr | dapd

Bei der Explosion einer Sprengfalle im Süden Afghanistans sind mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Die Explosion ereignete sich in der Südprovinz Helmand.

Die zivilen Opfer seien in einem Kleinbus im Unruhedistrikt Sangin unterwegs gewesen, wie ein Sprecher der Provinzregierung mitteilte. Die Region gilt als Hochburg der Taliban.

Fünf Kinder unter den Toten

Fünf Kinder seien unter den Toten. Sechs Verletzte würden in einem Feldlager der ISAF ärztlich versorgt. Niemand bekannte sich zur Tat. Erst am Dienstag waren bei Anschlägen in Kabul und Masar-i-Scharif 60 Menschen ums Leben gekommen.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Am Schachtjor-Donezk-Stadion 
Mädchen entkommt nur knapp dem sicheren Tod

Ein Teil des Stadiondachs kracht nach einem Granateinschlag auf den Boden. Video

Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige