Sie sind hier: Home > Nachrichten > Ausland > Krisen & Konflikte >

Taliban nehmen offenbar Geiseln aus Hubschrauber

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Taliban  

Taliban verschleppen neun Ausländer

22.04.2013, 12:02 Uhr | AFP

Radikalislamische Taliban haben im Osten Afghanistans neun Türken aus einem zivilen Hubschrauber verschleppt. Der Helikopter sei am Sonntagabend notgelandet, sagte der Polizeichef der südlich von Kabul gelegenen Provinz Logar. Sicherheitskräfte hätten den Hubschrauber leer gefunden. 

Geiseln sind türkische Staatsbürger

Die Insassen "wurden von den Taliban mitgenommen", sagte der Polizeichef. "Es handelt sich um neun türkische Staatsbürger, darunter die Besatzung." 
Der Bezirkschef von Asr, wo der Hubschrauber notgelandet war, bestätigte die Angaben. Er erklärte, der Helikopter sei auf dem Weg von der Stadt Chost im Osten des Landes in die Hauptstadt Kabul gewesen und gehöre einer türkischen Firma, die in Chost an einem großen Projekt arbeite. 


NATO unterstützt die Suche

Die NATO-geführte ISAF-Truppe teilte mit, ISAF-Kräfte unterstützten die afghanischen Behörden bei der Suche nach einem Hubschrauber. Weitere Einzelheiten wurden nicht genannt. Ein ISAF-Sprecher sagte, es handele sich um ein ziviles Fluggerät, das nicht zur ISAF gehöre. 

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Am 100. Tag seiner Präsidentschaft 
Trump teilt kräftig gegen Medien aus

Präsident Donald Trump zerreißt die Medien erneut bei einer Rede in Pennsylvania am 100. Tag seiner Präsidentschaft, während die Presse in Washington am „White House correspondents' dinner“ teilnimmt. Video



Anzeige
shopping-portal