Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Anschlag in Brüssel: Verdächtiger bekannt sich

...

Verdächtiger bekennt sich zu Anschlag  

Mann wegen Attentats auf Brüsseler Museum festgenommen

02.06.2014, 10:57 Uhr | AFP, AP

Anschlag in Brüssel: Verdächtiger bekannt sich. Eine Überwachungskamera hat den Attentäter von Brüssel aufgenommen (Quelle: AP/dpa/Belgian Federal Police)

Eine Überwachungskamera hat den Attentäter von Brüssel aufgenommen (Quelle: Belgian Federal Police/AP/dpa)

Nach der tödlichen Schießerei im Jüdischen Museum in Brüssel ist in Frankreich ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Der 29-jährige Franzose bekennt sich in einem beschlagnahmten Film selbst zu der Tat. Die Behörden stellten neben dem Video Waffen und Munition sicher. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, war der mutmaßliche Dschihadist mehr als ein Jahr in Syrien.

Nach Erkenntnissen der Ermittler hatte der 29-Jährige in dem Bürgerkriegsland Kontakt zu anderen radikalen Islamisten und mit ihnen gegen die Truppen des Assad-Regimes gekämpft. Dem Mann werden Mord und versuchter Mord in Verbindung mit einem terroristischen Anschlag zur Last gelegt, wie ein Vertreter der französischen Justiz gegenüber der Nachrichtenagentur AFP sagte.

Am Busbahnhof gefasst

Der Franzose wurde den Angaben zufolge von Zoll-Beamten festgenommen, als er aus Brüssel kommend an einem Busbahnhof in Marseille eintraf. In seinem Gepäck wurde eine schwarze Mütze gefunden, wie sie auch der Täter in Brüssel trug. Der 29-Jährige stammt den Angaben zufolge aus Roubaix in Nordfrankreich.

Er soll drei Menschen mit einem Sturmgewehr erschossen und ein weiteres Opfer lebensgefährlich verletzt haben. Ein israelisches Paar und eine ehrenamtliche Mitarbeiterin aus Frankreich wurden in dem Gebäude der belgischen Hauptstadt getötet. Ein belgischer Angestellter des Museums wurde schwer verletzt und später aufgrund der Schwere seiner Verletzungen für "klinisch tot" erklärt.

Festgenommener ist dem Geheimdienst bekannt

Nach Angaben aus Ermittlerkreisen ist er dem französischen Inlandsgeheimdienst DGSI bekannt. Er wurde nach seiner Festnahme vom Geheimdienst befragt.

Verwandte zeigten sich schockiert. Eine Tante sagte im nordfranzösischen Tourcoing, die Familie habe seit einigen Jahren kaum noch Kontakt zu ihrem "intelligenten und gebildeten" Neffen gehabt, der früher nie von Religion gesprochen habe. Ein anderer Angehöriger sagte, der Festgenommene habe "uns keine Probleme machen wollen".

Frankreich greift durch

Der französische Präsident François Hollande kündigte ein entschiedeneres Vorgehen gegen den islamistischen Terror an. "Die ganze Regierung ist mobilisiert, um diese Dschihadisten, wie sie genannt werden, aufzuspüren und zu verhindern, dass sie Schaden anrichten können."

Wenig später folgten Taten: Wie Innenminister Bernard Cazeneuve erklärte, wurden vier mutmaßliche Mitglieder eines Rekrutierungsnetzwerks von Dschihadisten in der Region Paris und in Südfrankreich festgenommen. "Wir werden Terroristen keine Chance geben", sagte Cazeneuve dem Radiosender Europe 1.

Alleine aus Frankreich sollen rund 780 Islamisten in militärische Ausbildungslager oder direkt in den sogenannten Heiligen Krieg gezogen, aus Belgien rund 200 Islamisten nach Syrien gereist sein.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018