Sie sind hier: Home > Nachrichten > Ausland > Krisen & Konflikte >

Letzte IS-Hochburg im Nordirak zurückerobert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kampf gegen Dschihadisten  

Letzte IS-Hochburg im Nordirak zurückerobert

05.10.2017, 15:36 Uhr | dpa

Letzte IS-Hochburg im Nordirak zurückerobert. Irakische Soldaten meldeten erfolgreiche Rückeroberung Al-Hawidschas (Nordirak). (Quelle: Uncredited/Kurdistan 24/AP/dpa)

Irakische Soldaten meldeten erfolgreiche Rückeroberung Al-Hawidschas (Nordirak). (Quelle: Uncredited/Kurdistan 24/AP/dpa)

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat die letzte von ihr kontrollierte Stadt im Nordirak verloren. Die irakische Armee verkündet die Befreiung von Al-Hawidscha, der letzten Stadt unter IS-Kontrolle im Nordirak. Besiegt sind die Dschihadisten aber noch nicht.

Irakische Truppen haben nach eigenen Angaben die letzte unter IS-Kontrolle stehende Stadt im Norden des Landes zurückerobert. Der gesamte Bezirk von Al-Hawidscha sei befreit; die Einheiten würden weiter vorrücken, um auch die letzten verbliebenen IS-Kämpfer zu vertreiben, teilte der Kommandant des Einsatzes, Generalleutnant Abul Amir Jaralla, am Donnerstag mit. Der irakische Ministerpräsident Haidar al-Abadi sprach kurz darauf von einem "Sieg nicht nur für die Iraker, sondern für die gesamte Welt".

Al-Hawidscha liegt rund 60 Kilometer westlich von Kirkuk in einer ölreichen Provinz des Iraks. Die sunnitischen Islamisten des IS hatten die Gegend, in der rund 400.000 Menschen lebten, Mitte des Jahres 2014 unter ihre Kontrolle gebracht. Nach der Befreiung der Millionenstadt Mossul im Juli dieses Jahres waren irakische Truppen mit Unterstützung schiitischer Milizen weiter gegen den IS im Norden des Landes vorgerückt.

IS-Hochburgen Dair as-Saur und Al-Rakka heftig umkämpft

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat große Teile ihres einstigen Herrschaftsgebietes im Irak und im Nachbarland Syrien verloren. In Syrien sind ihre Hochburgen Dair as-Saur und Al-Rakka heftig umkämpft. Im Irak beherrscht der IS noch größere Wüstengebiete in der westlichen Provinz Anbar an der Grenze zu Syrien. Hier sind noch einige wenige Städte unter seiner Kontrolle. Beobachter erwarten, dass sich viele der verbliebenen Dschihadisten in die Stadt Al-Kaim im Grenzgebiet zu Syrien zurückgezogen haben.

Doch auch wenn das Gebiet des IS schrumpft, führt die Terrormiliz immer wieder überraschende Gegenangriffe oder Selbstmordattentate in größeren Städten in Syrien und im Irak durch. Auch in Libyen reklamierten die Dschihadisten zuletzt einen Anschlag auf einen Gerichtskomplex für sich.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017