Sie sind hier: Home > Nachrichten > Bundestagswahl 2017 >

Sigmar Gabriel mit Tempo 180 auf der Autobahn: Jetzt folgt die Spende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Im Mai forderte er ein Tempolimit  

Sigmar Gabriel mit Tempo 180 unterwegs

10.09.2013, 15:49 Uhr | t-online.de

Für seinen Vorschlag eines generellen Tempolimits von 120 Kilometer pro Stunde wurde der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel im Mai von seiner eigenen Partei zurückgepfiffen, nun bremste ihn niemand, als er selbst mit Tempo 180 unterwegs war.

Wie die "Bild" berichtet, hat ein Team des Fernsehmagazins Stern TV mitbekommen, wie Gabriels Dienstwagen von Hamburg in Richtung Osnabrück über die Autobahn bretterte.

"Schuld bin ich selbst"

Gegenüber der "Bild" gab Gabriel kleinlaut zu: "Schuld bin ich selbst. Mein Fahrer hat die klare Anweisung, nicht schneller als 130 zu fahren. Aber wenn ich Termine überziehe, drückt er manchmal aufs Gas, um die Zeit wieder reinzuholen." Salopp fügte er hinzu: "Vor allem, wenn ich hinten arbeite oder penne." Trotzdem unterstrich der Parteichef: "Das ist keine Entschuldigung, der Fehler liegt bei mir und dem Termindruck, der durch mich im Wahlkampf entsteht."

Auch wenn er selbst nicht am Steuer seines Audi A 8 saß, erwies Gabriel den Genossen so ein zweites Mal einen Bärendienst: Zuerst, weil er wie häufiger unabgesprochen vorpreschte und so Kanzlerkandidat Peer Steinbrück in die Bredouille und Millionen Autofahrer gegen sich aufbrachte. Im Streit um Tempo 120 auf Autobahnen lenkte Gabriel schnell ein, um den Wahlkampf nicht zu gefährden.

Keine Geschwindigkeitsbegrenzung verletzt

Immerhin: Schneller als erlaubt, sei der Fahrer nicht unterwegs gewesen: "Er ist sich ganz sicher, dass er keine Begrenzung überschritten hat." Trotzdem will Gabriel 500 Euro an die deutsche Verkehrswacht spenden. "Damit will ich zeigen, dass ich nicht zu denen zähle, die Wasser predigen und Wein saufen.“

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Bundestagswahl 2017

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017