Sie sind hier: Home > Nachrichten > Bundestagswahl 2017 >

Umfrage: AfD bei Wählern vor allem Ausdruck des Protests

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umfrage von t-online.de  

Wähler halten AfD für Protestpartei

25.09.2017, 10:29 Uhr | t-online.de

Umfrage: AfD bei Wählern vor allem Ausdruck des Protests. Zusammen mit Alexander Gauland ist Alice Weidel Spitzenkandidatin der Alternative für Deutschland (AfD) für die kommende Bundestagswahl. (Quelle: dpa/Michael Kappeler)

Zusammen mit Alexander Gauland ist Alice Weidel Spitzenkandidatin der Alternative für Deutschland (AfD) für die kommende Bundestagswahl. (Quelle: Michael Kappeler/dpa)

In den Augen der Wähler ist die AfD vor allem eines: Ausdruck des Protestes. Dabei stand vor allem ein Thema im Vordergrund.

Der Erfolg der AfD ist maßgeblich durch den Protest gegen die Flüchtlingspolitik zu erklären. Davon zumindest geht die große Mehrheit der Deutschen aus, wie aus einer repräsentativen Umfrage hervorgeht. Nach Schließung der Wahllokale hatte das Umfrageinstitut Civey in Kooperation mit t-online.de gefragt: “Was war aus Ihrer Sicht am stärksten ausschlaggebend für das gute Abschneiden der AfD bei der Bundestagswahl?”

Drinnen feiert die AfD den Einzug in den Bundestag, draußen skandieren Demonstranten gegen die Rechtspopulisten.

Mehr als 61 Prozent der Befragten nannten die Flüchtlingspolitik als das beherrschende Thema. Erst weit abgeschlagen an zweiter Stelle nannten 13 Prozent die Große Koalition als Grund, etwas mehr als 9 Prozent gaben soziale Probleme an.

Ähnlich sehen das die Anhänger der AfD. 61 Prozent von ihnen nannten die Flüchtlingspolitik als wahlentscheidend, 10 Prozent die Große Koalition und 4 Prozent soziale Probleme. Erwartungsgemäß benannten 20 Prozent von ihnen das Wahlprogramm entscheidend.

Mit dem Thema Migration hat die AfD besonders Männer ansprechen können. Nur 9 Prozent der Frauen wählten AfD, bei den Männern kommt die Partei auf 16 Prozent, ermittelte die Forschungsgruppe Wahlen. In Ostdeutschland bekam die AfD bei den Männern sogar 26 Prozent der Stimmen.

Anmerkung der Redaktion: Bei der Umfrage handelt es sich um eine laufende Befragung. Ergebnisse werden in Echtzeit aktualisiert und können daher je nach zeitlicher Differenz von denen im Widget abweichen.

t-online.de kooperiert für repräsentative Umfragen mit dem Umfrageinstitut Civey. Abstimmen kann jeder, doch berücksichtigt werden nur die Abstimmungen registrierter User. Wenn Sie sich registrieren, tragen Sie zu besseren Ergebnissen bei. Alle Informationen zur Methodik finden Sie hier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
19% MWSt geschenkt! Ihr Lieblingsmöbel entdecken
und sparen bei xxxlshop.de
Shopping
300 Minuten und 100 SMS in alle dt. Netze und 1000 MB
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017