Sie sind hier: Home > Politik > Bundestagswahl 2017 und die Folgen >

Heimatministerium: Auf Twitter legt das Ministerium bereits los

...

Satire-Account  

Auf Twitter hat das Heimatministerium die Arbeit bereits aufgenommen

09.02.2018, 12:34 Uhr | ds

Heimatministerium: Auf Twitter legt das Ministerium bereits los. Das Heimatministerium in Nürnberg gibt es bereits, nun soll eines in Berlin folgen. Twitter-Nutzer reagiert mit Satire auf diese Entscheidung. (Quelle: dpa/Timm Schamberger)

Das Heimatministerium in Nürnberg gibt es bereits, nun soll eines in Berlin folgen. Twitter-Nutzer reagiert mit Satire auf diese Entscheidung. (Quelle: Timm Schamberger/dpa)

Zum Mittagessen Hausmannskost und ein Bier, dafür müsse man sich nicht schämen. Mit solchen Tipps macht das "Heimatministerium" auf Twitter auf sich aufmerksam. Über 8000 Follower hat der Account bereits. Dahinter steckt: nicht die Bundesregierung

Eigentlich ist das Heimatministerium noch bloß ein Hirngespinst aus dem aktuellen Koalitionsvertrag. Doch bei Twitter nimmt es bereits seine Arbeit auf. Kaum hatte sich CSU-Chef Horst Seehofer am Mittwoch voller Freude über den Heimatzusatz des künftigen Innenministeriums gezeigt, da zwitscherte es schon:

Doch nicht nur das gemeinsame Singen soll gefördert, auch was auf den Mittagstisch kommt, soll heimatlich vereinheitlicht werden:

Natürlich steckt hinter dem Twitter-Account mit dem politisch-typisch-kryptischen Namen bmih_Bund kein offizieller Mitarbeiter aus dem Innenministerium. Vielmehr hat ein vom Koalitionsvertrag gefrusteter Wähler ein Ventil gesucht, seinen Ärger abzulassen. „Was ich vom Groko-Vertrag lese, ist nur klein-klein. Ich sehe da keine Visionen. Ich hatte allerdings von Schwarz-Rot auch nicht wirklich welche erwartet“, erzählte der Account-Inhaber dem Internetportal der Welt.

"Es gibt einen Bedarf an einem Satire-Account

„Nachdem Mittwoch die Heimat-Erweiterung des Innenministeriums verkündet wurde, war mir klar, dass es da Bedarf an einem Satire-Account gibt.“ Er wolle anonym bleiben und verriet lediglich seine Eckdaten: weißer, hetero, um die 40, politisch interessiert, aus West-Deutschland.

"Lustig" fehlt in der Aufzählung allerdings noch. Schließlich lachen durch solche Tweets hunderte Menschen mit ihm gemeinsam auf Twitter:

 

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Pfannen, Töpfe, Schüsseln, Standmixer u.v.m.
Freude in der Küche - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Shopping
Wohn-Trend 2018: individuelle Kunst für die Wand
die einzigartigen Motive bei JUNIQE entdecken
Wandbilder für Ihr Zuhause bei JUNIQE!
Shopping
Übergangs-Blousson im Ange- bot für 89,99 € statt 149,99 €
jetzt entdecken bei Babista.de
Blousson für 89,99 € statt 149,99 € bei BABISTA.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018