Sie sind hier: Home > Nachrichten > Deutschland > Gesellschaft >

Mehrheit der Deutschen ist gegen eine Gleichbehandlung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umfrage zu Flüchtlingskindern  

Deutsche sind gegen Gleichbehandlung

19.06.2017, 17:51 Uhr | dpa

Mehrheit der Deutschen ist gegen eine Gleichbehandlung. Die Mehrheit der Deutschen ist laut einer Umfrage nicht dafür, den Flüchtlingskindern gleiche Chancen wie den deutschen Kindern einzuräumen. (Quelle: Christian Charisius)

Die Mehrheit der Deutschen ist laut einer Umfrage nicht dafür, den Flüchtlingskindern gleiche Chancen wie den deutschen Kindern einzuräumen. (Quelle: Christian Charisius)

Einer Umfrage zufolge will nur eine Minderheit der Deutschen den Flüchtlingskindern die gleichen Möglichkeiten einräumen wie ihren deutschen Altersgenossen.

42 Prozent seien dafür, aber 52 Prozent dagegen, erklärte das Deutsche Kinderhilfswerk am Montag unter Verweis auf eine von ihm in Auftrag gegebene repräsentative Befragung.

Sechs Prozent der Befragten hatten demnach keine Meinung dazu. Damit sei die Zustimmung zur Gleichbehandlung von Flüchtlingskindern in den vergangenen beiden Jahren "deutlich gefallen", teilte die Kinderschutzorganisation mit. Sie bezeichnete dies als "Warnsignal".

Auch bei der Frage des Familiennachzugs für Flüchtlingskinder sind die Deutschen laut Umfrage gespalten. 42 Prozent sprachen sich dafür aus, dass die Eltern und minderjährigen Geschwister der Kinder nach Deutschland kommen dürften. 42 Prozent waren dagegen, während 16 Prozent der Befragten dazu keine Meinung hatten.

Kinderrechtlich ein deutliches Signal

Die Ergebnisse der Umfrage seien "aus kinderrechtlicher Sicht ein deutliches Warnsignal", erklärte der Präsident des Kinderhilfswerks, Thomas Krüger. Die zunächst überwiegend positive Haltung gegenüber den Bedürfnissen von Flüchtlingskindern habe sich binnen einem Jahr verschlechtert. Gebraucht werde eine "Bildungsoffensive in Sachen Kinderrechte".

Laut UN-Kinderrechtskonvention sei klar geregelt, dass alle Kinder unabhängig von Herkunft und Aufenthaltsstatus die gleiche Rechte hätten, ergänzte Krüger. Diese Konvention sei in Deutschland geltendes Recht. "Auch in Zeiten des Wahlkampfs" müsse den Menschen die Angst genommen werden, dass einheimische Kinder darunter litten, wenn junge Flüchtlinge die gleichen Rechte und Möglichkeiten hätten.

Die Umfrage veröffentlichte das Hilfswerk anlässlich des Weltflüchtlingstags 2017 am Dienstag. Das Meinungsforschungsinstitut Forsa befragte bundesweit deutschsprachige 1011 Menschen im Alter ab 14 Jahren.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017