Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Deutschland >

Hessen: Zweiter FDP-Ministerrücktritt binnen zwei Tagen

...

Hessen: Zweiter FDP-Ministerrücktritt binnen zwei Tagen

21.04.2012, 23:28 Uhr | dpa

Hessen: Zweiter FDP-Ministerrücktritt binnen zwei Tagen. Dorothea Henzler beim Bundesparteitag der FDP.

Dorothea Henzler beim Bundesparteitag der FDP. (Quelle: dpa)

 

Wiesbaden/Karlsruhe (dpa) - Zweiter Rücktritt eines FDP-Ministers in Hessen innerhalb von zwei Tagen: Nach Verkehrsminister Dieter Posch hat am Samstag auch Kultusministerin Dorothea Henzler ihren Rückzug angekündigt. Der Grund: Die Partei wünsche eine Verjüngung.

Die 63-jährige Henzler will "spätestens bis zum 1. Juli 2012" aus dem Amt scheiden, wie sie am Nachmittag schriftlich mitteilte. "Als Kultusministerin habe ich mehr als drei Jahre mit Leib und Seele Bildungspolitik mit liberaler Handschrift gestaltet und hätte gerne gemeinsam mit Staatssekretär Dr. Herbert Hirschler meine Arbeit bis zum Ende der Legislaturperiode fortgesetzt", schrieb sie. "Es besteht in meiner Partei jedoch der Wunsch nach einem Generationenwechsel noch in dieser Legislaturperiode."

Vor der schriftlichen Erklärung Henzlers hatte der Hessische Rundfunk über ihren Rücktritt berichtet. Die Partei bestehe auf einem Generationenwechsel, sagte sie dem Sender am Rande des FDP-Bundesparteitags in Karlsruhe. "Ich fühle mich nicht zu alt für dieses Amt", sagte Henzler der Nachrichtenagentur dpa in Karlsruhe. Das Ansinnen der Partei habe sie "überrascht", sie beuge sich aber der Parteiräson.

Über einen Nachfolger werde am Dienstag in Wiesbaden entschieden. Bis zum Sommer wolle sie ihr Hauptprojekt - die Einführung selbstständiger Schulen - weiter vorantreiben. Danach wolle sie bis zum Ende der Legislaturperiode als einfache Abgeordnete im Parlament in Wiesbaden sitzen.

Wirtschaftsminister Posch (67) hatte am Freitag überraschend angekündigt, sein Amt zum 1. Juni abzugeben. Als neuen Wirtschaftsminister schlug er Florian Rentsch (37) vor, den derzeitigen FDP-Fraktionschef im Landtag.

In Hessen wird Ende des kommenden Jahres ein neues Parlament gewählt. Nach einer Umfrage liegt derzeit die schwarz-gelbe Koalition hinter einem möglichen Bündnis von SPD und Grünen.

 
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Panne bei Showrun 
Formel-1-Pilot (16) blamiert sich bis auf die Knochen

Max Verstappen durfte sein Können erstmals vor Publikum zeigen - mit katastrophalem Erfolg. Video

Drei-Tages-Wettervorhersage

Shopping 
Entdecken Sie die Highlights aus der Modemetropole!

Glamourös, cool & lässig - setzten Sie ein Statement mit der "N.Y. Collection" von GERRY WEBER.



Anzeige