Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Deutschland >

Hundt warnt vor Erhöhung des Spitzensteuersatzes

...

Hundt warnt vor Erhöhung des Spitzensteuersatzes

25.12.2012, 10:13 Uhr | dpa

Hundt warnt vor Erhöhung des Spitzensteuersatzes. Die SPD geht vor der Bundestagswahl im Herbst mit der Forderung in den Wahlkampf, den Spitzensteuersatz von 42 auf 49 Prozent erhöhen.

Die SPD geht vor der Bundestagswahl im Herbst mit der Forderung in den Wahlkampf, den Spitzensteuersatz von 42 auf 49 Prozent erhöhen. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt hat vor einer Anhebung des Spitzensteuersatzes für Topverdiener gewarnt.

"Die Steuererhöhungspläne der SPD und die Einführung einer Vermögensteuer treffen vor allem den Mittelstand und gefährden deshalb die wirtschaftlichen und sozialen Erfolge in unserem Land", sagte Hundt in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Die Investitionskraft vor allem im Mittelstand wird nachlassen, die wirtschaftliche Dynamik wird darunter leiden, und wir würden die Bremsspuren auf dem Arbeitsmarkt sehr schnell spüren."

Die SPD geht vor der Bundestagswahl im Herbst mit der Forderung in den Wahlkampf, den Spitzensteuersatz von 42 auf 49 Prozent erhöhen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Kinderporno-Affäre 
Edathy: Filme zu bestellen war falsch, aber legal

Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit wies Edathy zurück. Video

Video des Tages
Schnell reagiert 
Vater rettet Kleinkind in letzter Sekunde

Ein tonnenschwerer Bagger rauscht die vereiste Straße herab. Video

Anzeige
Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige