Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Deutschland >

Hannover: Angela Merkel und Wladimir Putin gedenken Nazi-Opfer

...

Putin und Merkel gedenken in Hannover Opfer der Naziverbrechen

08.04.2013, 12:14 Uhr | dpa

Hannover: Angela Merkel und Wladimir Putin gedenken Nazi-Opfer . Bundeskanzlerin Merkel und Russlands Präsident Putin legen auf einem Ehrenfriedhof für ermordete Zwangsarbeiter in Hannover einen Kranz nieder.

Bundeskanzlerin Merkel und Russlands Präsident Putin legen auf einem Ehrenfriedhof für ermordete Zwangsarbeiter in Hannover einen Kranz nieder. (Quelle: dpa)

Hannover (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Russlands Präsident Wladimir Putin haben in Hannover der Opfer der Naziherrschaft gedacht.

Merkel und Putin legten am Montagmorgen auf einem Ehrenfriedhof für ermordete Zwangsarbeiter einen Kranz nieder, wie das Bundespresseamt bestätigte. Das Mahnmal am Nordufer des Maschsees in Hannover erinnert an 386 Zwangsarbeiter aus ganz Europa, darunter auch 154 Opfer aus der ehemaligen Sowjetunion.

Sie wurden im Frühling 1945 von der Gestapo ermordet. Im Anschluss fuhren die Bundeskanzlerin und Waldimir Putin zur weltgrößten Industrieschau Hannover Messe, wo sie einen Rundgang machen wollten. Russland ist in diesem Jahr Partnerland des Branchentreffs.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Fieser Scherz 
Frau erlebt große Überraschung in der Küche

Statt Brot und Schinken ist der Truthahn mit etwas ganz Besonderem gefüllt. Video

Anzeige
Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige