Sie sind hier: Home > Nachrichten > Deutschland >

Flüchtlinge: Bund will eigene Kompetenzen bei Abschiebungen ausweiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Flüchtlinge  

Bund will eigene Kompetenzen bei Abschiebungen ausweiten

08.02.2017, 11:42 Uhr | dpa

Flüchtlinge: Bund will eigene Kompetenzen bei Abschiebungen ausweiten. Abgelehnte Asylbewerber steigen im Rahmen einer Sammelabschiebung in ein Flugzeug.

Abgelehnte Asylbewerber steigen im Rahmen einer Sammelabschiebung in ein Flugzeug. Foto: Patrick Seeger. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Um die Länder zu entlasten, will die Bundesregierung ihre Kompetenzen bei der Abschiebung von Asylbewerbern laut einem Zeitungsbericht ausweiten.

"Der Bund prüft, ob und inwieweit er eine ergänzende Vollzugszuständigkeit bei der Aufenthaltsbeendigung übernehmen kann", heißt es in einem Vorschlag für ein Treffen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Länderchefs am Donnerstag, der den "Stuttgarter Nachrichten" und der "Stuttgarter Zeitung" vorliegt.

"Einen Mehrwert könnten insbesondere Bundesausreisezentren schaffen, die den Ländern eine Verantwortungsübergabe für die letzten Tage oder Wochen des Aufenthalts von Ausreisepflichtigen ermöglicht", heißt es weiter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
THEMEN VON A BIS Z

Anzeige
shopping-portal