Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Ende der Feudalmonarchie auf Tonga

...

Ende der Feudalmonarchie auf Tonga

26.11.2010, 03:04 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Wellington (dpa) - Im Südsee-Königreich Tonga bahnt sich eine friedliche Revolution an. Bei den Wahlen hat die Opposition gewonnen, die die absolute Monarchie abschaffen will. Das berichtet Radio Neuseeland. Nach dem Tod des Alleinherrschers König Tupou IV im Jahr 2006 änderte sein Sohn, König George Tupou V, die Verfassung und ließ das Volk wählen. In Tonga gehen damit 165 Jahre Feudalmonarchie zu Ende. Die «Demokratische Partei der freundlichen Inseln» gewann 14 der 17 Parlamentssitze, die für Bürgerliche reserviert waren. Die restlichen 9 Sitze sind für Adelige reserviert.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
Suchen Sie einen neuen Job im Einzelhandel?

Jetzt als Kaufmann/-frau im Einzelhandel bewerben. Jobsuche starten

Video des Tages
Bei Tempo 200 
Biker versucht verzweifelt, seine Maschine zu halten

Mit einer Helmkamera filmt der übermütige Fahrer seinen Ritt. Video



Anzeige