Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Westerwelle mahnt Lösung für Berg-Karabach an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Westerwelle mahnt Lösung für Berg-Karabach an

16.03.2012, 10:04 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Eriwan (dpa) - Im Dauerkonflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan um die Region Berg-Karabach hat Bundesaußenminister Guido Westerwelle eine friedliche Lösung angemahnt. Beide Seiten sollten «mit ganzer Kraft» nach einem Kompromiss suchen, sagte Westerwelle bei einem Besuch in der armenischen Hauptstadt Eriwan. Der Streit zwischen den beiden verfeindeten früheren Sowjetrepubliken dauert bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten an. Armenien beherrscht Berg-Karabach, das völkerrechtlich zu Aserbaidschan gehört. Russland gilt in dem Konflikt als Schutzmacht Armeniens.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017