Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Syriens Regime rückt von vereinbarter Waffenruhe ab

...

Syriens Regime rückt von vereinbarter Waffenruhe ab

08.04.2012, 14:58 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Damaskus (dpa) - Zwei Tage vor Beginn einer vereinbarten Waffenruhe hat das syrische Regime die Vereinbarung infrage gestellt. Es verlangte vom UN-Sondergesandten Kofi Annan schriftliche Garantien, dass die «bewaffneten Terrorgruppen» Gewalt in jeder Form beenden und ihre Waffen übergeben. Das geht aus einer Erklärung des Sprechers im Außenministerium hervor. Mit Terrorgruppen meint das Regime die Protestbewegung gegen Präsident Baschar al-Assad. Die Zweifel, dass die syrische Führung eine für Dienstag vereinbarte Waffenruhe wirklich durchsetzt, waren in den letzten Tagen gestiegen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Kinderporno-Affäre 
Edathy: Filme zu bestellen war falsch, aber legal

Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit wies Edathy zurück. Video

Video des Tages
Schnell reagiert 
Vater rettet Kleinkind in letzter Sekunde

Ein tonnenschwerer Bagger rauscht die vereiste Straße herab. Video

Anzeige
Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige