Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Todesschüsse in Berlin-Neukölln: Neue Zeugenhinweise

...

Todesschüsse in Berlin-Neukölln: Neue Zeugenhinweise

09.04.2012, 12:10 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Nach den tödlichen Schüssen auf einen 22-Jährigen in Berlin-Neukölln gibt es neue Zeugenhinweise. Eine heiße Spur zum Täter gibt es aber nach wie vor nicht. Beamte hatten gestern erneut den Tatort abgesucht und Anwohner befragt. Am frühen Donnerstagmorgen hatte ein Unbekannter im Ortsteil Buckow auf fünf junge Männer geschossen und einen 22-Jährigen getötet. Zwei weitere Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren wurden lebensgefährlich verletzt. Sie mussten notoperiert werden, befinden sich aber in einem stabilen Zustand. Der Todesschütze entkam zu Fuß.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Nur 400 Fälle bekannt 
Ex-Model mit Wilkie-Syndrom kann nicht mehr essen

Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen: So schwer leidet Lisa Brown unter SMAS. Video



Anzeige