Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Türkei betrachtet Waffenruhe in Syrien als hinfällig

...

Türkei betrachtet Waffenruhe in Syrien als hinfällig

09.04.2012, 18:48 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Istanbul (dpa) - Die Schüsse syrischer Truppen auf Flüchtlinge im türkischen Grenzgebiet haben die Hoffnungen auf eine Waffenruhe in Syrien nach Auffassung der Regierung in Ankara zunichtegemacht. Der 10. April sei hinfällig geworden, zitierten türkische Medien Vizeaußenminister Naci Koru. Morgen Früh sollte mit dem Abzug der syrischen Truppen aus den Städten des Landes die Umsetzung der vom UN-Sondergesandten Kofi Annan vermittelten Waffenruhevereinbarung beginnen. Das Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad hatte die gemachten Zusagen allerdings wieder infrage gestellt.

 
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Bombensicher 
Seltenes Schloss lässt selbst Experten staunen

Für Panzerknacker dürfte dieses Stück eine echte Herausforderung sein. Video

Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige