Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Nach tödlicher Attacke - Weiter Stillstand in Brüsseler Nahverkehr

...

Nach tödlicher Attacke - Weiter Stillstand in Brüsseler Nahverkehr

10.04.2012, 20:06 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Brüssel (dpa) - Nach der tödlichen Attacke auf einen Mitarbeiter des Brüsseler Nahverkehrsunternehmens werden Busse und Bahnen möglicherweise bis Donnerstag stillstehen. Einige Gewerkschafter wollen erst nach der Beerdigung der 56-jährigen Familienvaters die Arbeit aufnehmen. Den Gewerkschaften sind die Vorschläge der Politik zur Verbesserung der Sicherheit nicht ausreichend, berichtete der Radiosender RTBF. Sie verlangen konkrete Pläne und Zusagen. Heute blieben Busse und Bahnen in der belgischen Hauptstadt erneut in den Depots. Nur am Morgen waren vereinzelt U-Bahnen gefahren.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Vor Gericht 
Vater attackiert Mörder seiner Tochter

Der trauernde Mann will Rache für seine ermordete Tochter und geht auf den Angeklagten los. Video



Anzeige