Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Linke-Chefin Lötzsch tritt aus Rücksicht auf kranken Ehemann zurück

...

Linke-Chefin Lötzsch tritt aus Rücksicht auf kranken Ehemann zurück

11.04.2012, 04:38 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Gesine Lötzsch ist als Vorsitzende der Linken zurückgetreten. Als Grund nannte sie in einer Erklärung die Erkrankung ihres Mannes, die eine häufige Abwesenheit von Berlin nicht mehr zulasse. Die 50-Jährige ist seit 2010 zusammen mit Klaus Ernst Vorsitzende der Partei. Sie hatte angekündigt, Anfang Juni wieder für das Amt kandidieren zu wollen. Das Führungsduo war in der Partei nicht unumstritten. Viele Parteimitglieder machten Lötzsch und Ernst für schlechte Schlagzeilen der Linken verantwortlich.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
SofortKredit von CreditPlus

Die günstige Alternative zum teuren Dispokredit. Jetzt Angebot berechnen. Weiter

Video des Tages
Südindien 
Elefanten-Baby befindet sich in auswegloser Situation

Dorfbewohner können den kleinen Dickhäuter in einer aufwändigen Rettungsaktion befreien. Video



Anzeige