Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Umwelthilfe: Angebliche Bio-Plastiktüten sind Belastung für Umwelt

...

Umwelthilfe: Angebliche Bio-Plastiktüten sind Belastung für Umwelt

11.04.2012, 14:52 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Mit vermeintlich biologisch abbaubaren Plastiktüten täuschen die Handelskonzerne Aldi und Rewe nach Ansicht der Deutschen Umwelthilfe gezielt ihre Kunden. Die Tragetaschen seien anders als von den Konzernen behauptet nicht mit gängigen Verfahren kompostierbar, sagte der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, Jürgen Resch. Außerdem werde bei der Herstellung gentechnisch veränderter Mais verwendet. Diese Tüten seien sogar noch schlimmer als normale Einwegtüten.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Richtiges Kraftpaket 
Hier spielt der Unimog seine ganze Stärke aus

Er wühlt sich durch den Schlamm und zieht dabei noch riesige Baumstämme hinter sich her. Video



Anzeige