Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Umwelthilfe: Angebliche Bio-Plastiktüten sind Belastung für Umwelt

...

Umwelthilfe: Angebliche Bio-Plastiktüten sind Belastung für Umwelt

11.04.2012, 14:52 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Mit vermeintlich biologisch abbaubaren Plastiktüten täuschen die Handelskonzerne Aldi und Rewe nach Ansicht der Deutschen Umwelthilfe gezielt ihre Kunden. Die Tragetaschen seien anders als von den Konzernen behauptet nicht mit gängigen Verfahren kompostierbar, sagte der Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, Jürgen Resch. Außerdem werde bei der Herstellung gentechnisch veränderter Mais verwendet. Diese Tüten seien sogar noch schlimmer als normale Einwegtüten.

Liebe Leserin, lieber Leser, wir haben die Kommentarfunktion zu diesem Thema bewusst nicht geöffnet oder bereits wieder geschlossen. Warum wir das tun, erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
SofortKredit mit Top-Zins

Nutzen Sie den SofortKredit der CreditPlus Bank. Jetzt berechnen

Video des Tages
Behutsam in Badewanne 
Katze und Fisch sind die dicksten Freunde

Normalerweise endet dieses Zusammentreffen nicht glimpflich. Video



Anzeige