Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Brüchige Waffenruhe in Syrien - UN wollen Beobachter entsenden

...

Brüchige Waffenruhe in Syrien - UN wollen Beobachter entsenden

13.04.2012, 13:12 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Damaskus (dpa) - Auch einen Tag nach ihrem Beginn scheint die Waffenruhe in Syrien bis auf Einzelfälle Bestand zu haben. Aber die Zweifel bleiben, ob die Feuerpause wirklich von Dauer ist. Die Vereinten Nationen wollen zur Überwachung der Waffenruhe möglichst rasch Beobachter in das arabische Land entsenden. Eine solche Mission könnte schon heute vom Sicherheitsrat beschlossen werden, hieß es nach einer Sitzung des UN-Gremiums in New York. Widerstand gegen eine Entsendung gebe es keinen. Gestern waren nach Angaben von Aktivisten trotz Waffenruhe mindestens 22 Menschen getötet worden.

Liebe Leserin, lieber Leser, wir haben die Kommentarfunktion zu diesem Thema bewusst nicht geöffnet oder bereits wieder geschlossen. Warum wir das tun, erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
Wie die Geissens bei der Stromrechnung sparen

Hier Stromanbieter vergleichen und bis zu 300 Euro sparen! Jetzt vergleichen

Video des Tages
Gefährliches Terrain 
Im Löwengehege wird der Jäger plötzlich zum Gejagten

Während der Reiher nach Beute Ausschau hält, pirscht sich eine Löwin von hinten an. Video



Anzeige