Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Seehofer warnt CDU vor Änderungen beim Betreuungsgeld

...

Seehofer warnt CDU vor Änderungen beim Betreuungsgeld

15.04.2012, 12:56 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer warnt die CDU, beim geplanten Gesetz zum Betreuungsgeld vom Koalitionskompromiss abzuweichen. Gewollt sei ein glasklares Gesetz, das jeder in zwei Sätzen verstehe, sagte Seehofer dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». Wer sein Kind nicht in die Kita schicke, solle Anspruch auf das Geld haben, egal ob er sich selbst um sein Kind kümmere oder weiter arbeite und die Kinderbetreuung in der Familie organisiere. Alles andere werde auf entschiedenen Widerstand der CSU stoßen.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Queen's Guard rastet aus 
Respektlose Jugendliche gehen eindeutig zu weit

Die königlichen Wachen müssen einiges über sich ergehen lassen - doch ab und zu schlagen sie zurück. Video



Anzeige