Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Gauck ruft Protestszene zum Mitmachen in der Politik auf

...

Gauck ruft Protestszene zum Mitmachen in der Politik auf

19.04.2012, 18:14 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Stuttgart (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat Deutschlands wachsende politische Protestszene zum Mitmachen in Parteien und kommunalen Parlamenten aufgefordert. «Dass Sie streiten können, haben wir alle mitbekommen», sagte er in Stuttgart, ohne die Bewegung gegen das Bahnhofsprojekt Stuttgart 21 namentlich zu nennen. Politiker und Parteien dürften für Kritiker aber kein Gegner sein. Die repräsentative Demokratie sei ein Schatz, sagte der neue Bundespräsident bei seinem Antrittsbesuch in Baden-Württemberg.

Liebe Leserin, lieber Leser, wir haben die Kommentarfunktion zu diesem Thema bewusst nicht geöffnet oder bereits wieder geschlossen. Warum wir das tun, erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
Suchen Sie einen neuen Job im Einzelhandel?

Jetzt als Kaufmann/-frau im Einzelhandel bewerben. Jobsuche starten

Video des Tages
Affen-Attacke 
Diesen Silberrücken sollte man nicht provozieren

Die Zoobesucher werden sich in Zukunft zweimal überlegen, ob sie einen Gorilla ärgern. Video



Anzeige