Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Roth: Merkozy zeigen mit Grenzkontrollen «hässliches Gesicht»

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Roth: Merkozy zeigen mit Grenzkontrollen «hässliches Gesicht»

21.04.2012, 04:53 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Hamburg (dpa) - Grünen-Chefin Claudia Roth hat die deutsch- französische Forderung nach Wiedereinführung der Grenzkontrollen im Schengen-Raum kritisiert. Es handele sich um Wahlkampfhilfe für den Freund von Kanzlerin Angela Merkel, Nicolas Sarkozy. Das sagte sie dem «Hamburger Abendblatt». Auf Kosten der Flüchtlinge solle die aussichtslose Lage des französischen Präsidenten bei den Wahlen verbessert werden. Merkozy zeigten in der Flüchtlingspolitik ihr hässliches Gesicht. Der Wunsch nach einer Festung Europa zeige, dass ihnen das Schicksal der Flüchtlinge egal sei.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion und in unserem Blog, der sich speziell mit der Kommentarfunktion befasst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Schockierenden Bilder 
Erdbeben-Simulation aus Japan

Die japanische Regierung hat eine Computer-Simulation veröffentlicht, die die mögliche Zerstörungsgewalt eines Erdbebens in dem Land zeigt. Video


Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S7 im Tarif MagentaMobil M mit Handy

Jetzt für nur 1 €¹ bestellen und Vorteil nutzen: nur online: 24 Monate; 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
THEMEN VON A BIS Z

Anzeige
shopping-portal