Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

SPD kündigt Kampagne gegen Betreuungsgeld an

...

SPD kündigt Kampagne gegen Betreuungsgeld an

22.04.2012, 16:22 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

 

Berlin (dpa) - Die SPD will mit einer Öffentlichkeitskampagne gegen die umstrittenen Betreuungsgeldpläne der Koalition vorgehen. Bei dem Treffen der SPD-Parteiführung morgen in Kiel solle eine bundesweite Postkarten-Aktion sowie eine online-Kampagne gegen das Betreuungsgeld gestartet werden. Das sagte die SPD-Vizevorsitzende Manuela Schwesig der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Mit den Kosten des Betreuungsgeldes von rund zwei Milliarden Euro pro Jahr ließen sich rund 160 000 zusätzliche Krippenplätze finanzieren.

 
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht

Top Partner

Anzeige
Video des Tages
"TV-Replay" 
Königin Máxima "ein bisschen schwanger"

Und: Die Kultpolizisten Toto und Harry machen Brasilien unsicher. Video

Drei-Tages-Wettervorhersage

Shopping 
Schrei vor Glück: Schuhe, Mode u.v.m. von Topmarken

Jetzt die neuen Kollektionen auf zalando.de entdecken - Versand gratis. zum Zalando-Special



Anzeige