Startseite
  • Sie sind hier: Home > Nachrichten >

    Brüderle: Union bei Betreuungsgeld am Zug

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Brüderle: Union bei Betreuungsgeld am Zug

    23.04.2012, 10:10 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

    Berlin (dpa) - Die FDP sieht beim Thema Betreuungsgeld weiterhin die Union am Zug. Die Union müsse klären, was wie wolle, sagte FDP-Bundesfraktionschef Rainer Brüderle in der ARD. Die FDP habe das Betreuungsgeld nie gewollt. Änderungen am Betreuungsgeld könnten aber in der Koalition nur gemeinsam durchgesetzt werden. «Wir brechen Verträge nicht», sagte Brüderle. Auf den Vorschlag von CDU-Fraktionschef Volker Kauder für zusätzliche Leistungen der Rentenversicherung für Eltern reagierte Brüderle zurückhaltend. Er habe das eher als Alternative zum Betreuungsgeld verstanden.

    Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion und in unserem Blog, der sich speziell mit der Kommentarfunktion befasst.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    News-Video des Tages
    Bei zweitem Testflug 
    Größtes Luftschiff der Welt kracht zu Boden

    Die Pilotenkanzel des Airlanders wird bei dem Unfall schwer beschädigt. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    THEMEN VON A BIS Z

    Anzeige
    shopping-portal