Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Inhaftierte Timoschenko im Hungerstreik

...

Inhaftierte Timoschenko im Hungerstreik

25.04.2012, 01:16 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Kiew (dpa) - Aus Protest gegen ihre Haftbedingungen ist die erkrankte ukrainische Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko in einen unbefristeten Hungerstreik getreten. Das teilte ihr Anwalt mit. Nach einem erzwungenen Transport in eine Klinik weise der Körper der Oppositionsführerin schwere Blutergüsse auf, sagte der Jurist. Ärzte der Berliner Charité hatten die 51-Jährige vor kurzem in Charkow untersucht und als sehr krank bezeichnet. Timoschenko klagt über starke Rückenschmerzen und misstraut einheimischen Ärzten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Kinderporno-Affäre 
Edathy: Filme zu bestellen war falsch, aber legal

Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit wies Edathy zurück. Video

Video des Tages
Rücksichtslos 
Lkw-Rowdys liefern sich Duell auf der Straße

Die drei Fahrer können von Glück sagen, dass niemand zu Schaden gekommen ist. Video

Anzeige
Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige