Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Großrazzia bei Mainzer Drogenhilfe - Verdacht auf Heroinhandel

...

Großrazzia bei Mainzer Drogenhilfe - Verdacht auf Heroinhandel

08.05.2012, 18:20 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Mainz (dpa) - Rund 100 Polizeibeamte haben bei einer Großrazzia die Mainzer Drogenhilfe durchsucht. Dabei gehe es um den Vorwurf des gewerbsmäßigen Handels mit Heroin, sagte ein Polizeisprecher. Der SWR hatte über den Einsatz berichtet. Das Drogenhilfezentrum ist eine Anlaufstelle für Menschen, die illegale Drogen nehmen, und gehört zum Fachbereich Suchthilfe der Stadt Mainz. Nach Angaben des SWR ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen mehrere Verdächtige, darunter auch die Leitung der Drogenhilfe und Sozialarbeiter. Gegen einen Hauptbeschuldigten liege ein Haftbefehl vor.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Emotionale Begegnung 
Als er die Richterin sieht, ist der Angeklagte fassunglos

Der 49-jährige Arthur Booth bricht auf der Anklagebank plötzlich in Tränen aus. Video



Anzeige