Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Röttgens Kehrtwende: Keine Abstimmung über Merkels Kurs

...

Röttgens Kehrtwende: Keine Abstimmung über Merkels Kurs

09.05.2012, 18:08 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Der CDU-Spitzenkandidat Norbert Röttgen sieht die Wahl in Nordrhein-Westfalen nun doch nicht als Abstimmung über den EU-Sparkurs von Kanzlerin Angela Merkel. Am Sonntag stehe nicht der Kurs von Angela Merkel in Europa zur Abstimmung, sondern der Schuldenkurs von Frau Kraft in Nordrhein-Westfalen. Das sagte er der Zeitung «Die Welt». Allerdings habe dieser Kurs Bedeutung über die Landesgrenzen hinweg. In der Union hatte es Unmut und Befremden über Röttgens Agieren gegeben. Die Opposition meinte, im Angesicht der drohenden Niederlage wolle er die Kanzlerin in Mithaftung nehmen.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Nur 400 Fälle bekannt 
Ex-Model mit Wilkie-Syndrom kann nicht mehr essen

Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen: So schwer leidet Lisa Brown unter SMAS. Video



Anzeige