Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Britischer Speedway-Star stirbt bei Horrorunfall

...

Britischer Speedway-Star stirbt bei Horrorunfall

14.05.2012, 02:24 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Prag (dpa) - Der britische Speedway-Star Lee Richardson ist bei einem Motorrad-Rennen in Polen gestorben. Der 33-Jährige fuhr in Wroclaw frontal gegen eine massive Absperrung, wie polnische Online-Medien berichteten. Der Wettbewerb wurde nach dem Unfall zunächst fortgesetzt, dann aber von der Rennleitung abgebrochen. Richardson starb im Krankenhaus an inneren Verletzungen. Sein britischer Heimatklub «Lakeside Hammers» zeigte sich erschüttert.

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
Suchen Sie einen neuen Job im Einzelhandel?

Jetzt als Kaufmann/-frau im Einzelhandel bewerben. Jobsuche starten

Video des Tages
Gefährliche Begegnung 
Autofahrer hat sich mit dem falschen Alligator angelegt

Wer diesem Reptil zu nahe kommt, muss mit den Konsequenzen leben. Video



Anzeige