Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Britischer Speedway-Star stirbt bei Horrorunfall

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Britischer Speedway-Star stirbt bei Horrorunfall

14.05.2012, 02:24 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Prag (dpa) - Der britische Speedway-Star Lee Richardson ist bei einem Motorrad-Rennen in Polen gestorben. Der 33-Jährige fuhr in Wroclaw frontal gegen eine massive Absperrung, wie polnische Online-Medien berichteten. Der Wettbewerb wurde nach dem Unfall zunächst fortgesetzt, dann aber von der Rennleitung abgebrochen. Richardson starb im Krankenhaus an inneren Verletzungen. Sein britischer Heimatklub «Lakeside Hammers» zeigte sich erschüttert.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Mittelstreckenrakete abgefeuert 
Nordkorea testet trotz aller Warnungen erneut Rakete

Nach amerikanischen und südkoreanischen Angaben zerbrach die Rakete am Samstag aber offenbar wenige Minuten nach dem Start. Video



Anzeige
shopping-portal