Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Klopp fordert Gespräche nach erneuten Fanprotesten

...

Klopp fordert Gespräche nach erneuten Fanprotesten

16.12.2012, 23:16 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Sinsheim (dpa) - Nach weiteren Protesten von Fußballfans gegen das umstrittene Sicherheitskonzept hat Jürgen Klopp einen Dialog gefordert. Es sei Quatsch, wenn weiter so populistisch diskutiert werde, sagte der Trainer von Borussia Dortmund nach dem 3:1-Sieg des BVB bei der TSG 1899 Hoffenheim. Klopps Team wurde praktisch überhaupt nicht unterstützt. Die fast nur in Schwarz gekleideten Dortmunder Anhänger schwiegen - bis auf Schmährufe gegen den Deutschen Fußball-Bund -, schwangen keine Fahnen und hatten die wenigen Spruchbänder falsch herum aufgehängt.

Top-Nachrichten
Unsere wichtigsten Themen

Liebe Leserin, lieber Leser, wir haben die Kommentarfunktion zu diesem Thema bewusst nicht geöffnet oder bereits wieder geschlossen. Warum wir das tun, erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
Suchen Sie einen neuen Job im Einzelhandel?

Jetzt als Kaufmann/-frau im Einzelhandel bewerben. Jobsuche starten

Video des Tages
Erkundungstour gestoppt 
Katze erteilt neugierigem Kleinkind eine Lektion

Ob sie den Jungen schützen will oder sich einfach nur nach Aufmerksamkeit sehnt, ist unklar. Video



Anzeige