Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Dicker Hund: Ehepaar wegen Tierquälerei vor Gericht

...

Dicker Hund: Ehepaar wegen Tierquälerei vor Gericht

04.01.2013, 14:38 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Augsburg (dpa) - Ein Ehepaar soll seinen Pekinesenmischling auf das Dreifache des Normalgewichts gefüttert haben und muss sich deswegen jetzt vor Gericht verantworten. Hündin «Daisy» wurde trotz Warnungen des Tierarztes immer dicker und wog schließlich fast 19 Kilogramm. Etwa 6 Kilo wären normal gewesen. Der 71-jährige Mann und seine 69 Jahre alte Frau erhielten Strafbefehle wegen Tierquälerei. Da sie diese nicht akzeptierten, landete der Fall vor dem Augsburger Amtsgericht.

Top-Nachrichten
Unsere wichtigsten Themen

Gericht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Alleskönner 
Tüftler entwickelt Motorrad für jedes Gelände

Mit wenigen Handgriffen lässt sich das 50 Kilogramm leichte Gefährt auseinanderbauen. Video

Anzeige
Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige