Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Merkel lehnt Zweitstimmenkampagne für FDP ab

...

Merkel lehnt Zweitstimmenkampagne für FDP ab

04.01.2013, 23:12 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

 

Wilhelmshaven (dpa) - Die Union liegt in Umfragen bei 40 Prozent. Doch die schwächelnde FDP ist mit Umfrageergebnissen unter der Fünf-Prozent-Marke kein sicherer Koalitionskandidat. CDU-Chefin Angela Merkel lehnt aber trotz der schlechten Werte für die Liberalen eine Zweitstimmenkampagne für den Koalitionspartner vor der Landtagswahl in Niedersachsen ab. Natürlich kämpfe jede Partei erst einmal für einen starken Anteil der eigenen Partei, sagte sie in Wilhelmshaven. Dort kam am Abend der neue CDU-Bundesvorstand zu einer Jahresauftaktklausur zusammen.

Top-Nachrichten
Unsere wichtigsten Themen

 
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht

Top Partner

Anzeige
Video des Tages
Unglaubliches Talent 
Achtjährige haut mit ihrem Gesang alle aus den Socken

Nicht nur die Jury zeigt sich von ihrem Auftritt begeistert. Video

Drei-Tages-Wettervorhersage

Shopping 
Stilvoll und elegant durch den Frühling

Shirts, Kleider und Blusen - jetzt entdecken und versandkostenfrei bestellen. zum Special



Anzeige