Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Ehegattensplitting bleibt ein Zankapfel

...

Ehegattensplitting bleibt ein Zankapfel

16.01.2013, 18:28 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Trotz anhaltender Kritik aus der Opposition hält die Bundesregierung am Ehegattensplitting fest. Das Finanzministerium wies Forderungen nach einer Abschaffung ebenso zurück wie Familienministerin Kristina Schröder. In den weitaus meisten Familien werde gemeinschaftlich gewirtschaftet, sagte Schröder in Berlin. Sie halte es deshalb für richtig, das auch steuerlich zu berücksichtigen. Die Sozialdemokraten sehen diese Haltung jedoch als Beweis für Schröders - wie sie finden - unzeitgemäßes Familienbild.

Top-Nachrichten
Unsere wichtigsten Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Kinderporno-Affäre 
Edathy: Filme zu bestellen war falsch, aber legal

Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit wies Edathy zurück. Video

Video des Tages
Forschung bei Jaguar 
Clevere Technik soll Frontscheibe revolutionieren

Das Highlight des Assistenzsystems sind transparente Säulen im Innenraum. Video

Anzeige
Drei-Tages-Wettervorhersage



Anzeige