Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Volles Sorgerecht für unverheiratete Väter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volles Sorgerecht für unverheiratete Väter

31.01.2013, 21:38 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Unverheiratete Väter können in Zukunft das volle Sorgerecht für ihre Kinder ausüben - notfalls auch gegen den Willen der Mutter. Eine solche Gesetzesreform verabschiedete der Bundestag jetzt. Ein gemeinsames Sorgerecht mit der Mutter soll den Vätern nur dann verwehrt bleiben, wenn das Wohl des Kindes beeinträchtigt wäre. Diese Neuregelung gilt auch für Altfälle. Das Gesetz folgt auf Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts und des EuGH. Darin war die Begünstigung der Mütter gegenüber unehelichen Vätern beanstandet worden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Terror-Attacke 
Weiteres Todesopfer nach London-Anschlag

Ein Mann sei laut Polizei seinen Verletzungen erlegen. Video



Anzeige
shopping-portal