Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Chemie-Kesselwagen ausgebrannt - Bewohner dürfen nicht heim

...

Chemie-Kesselwagen ausgebrannt - Bewohner dürfen nicht heim

05.05.2013, 00:12 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Brüssel (dpa) - Rund 16 Stunden nach der Explosion von drei Kesselwagen voller giftiger Chemikalien in Belgien ist das Feuer an der Unglücksstelle erloschen. Ein Anwohner ist ums Leben gekommen, 17 andere wurden verletzt. Die Feuerwehr konnte den Brand nicht löschen. Sie versucht jetzt die sehr heißen Eisenbahnwagen zu kühlen. Die Bewohner des Ortes Wetteren östlich der Stadt Gent dürfen aber noch nicht in ihre Häuser zurückkehren. Sechs Kesselwagen eines Güterzuges waren entgleist und umgestürzt. Die Ursache ist noch unklar.

Top-Nachrichten
Unsere wichtigsten Themen

Liebe Leserin, lieber Leser, bei t-online.de können Sie die meisten Artikel kommentieren. Einige Themen sind allerdings nicht kommentierbar. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Amok am Himmel 
Die Folgen der Germanwings-Katastrophe

"Spiegel TV": Bei dem Unglück im März 2015 kamen 150 Menschen ums Leben. Video



Anzeige