Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Bundestagswahl 2013: Steinmeier wirft Merkel Wahlbetrug vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kritik an milliardenschweren Wahlversprechen der Union

23.06.2013, 09:44 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Mehr Geld für Familien, ältere Mütter, Bildung und den Straßenbau: Werden die Wahlversprechen der Union umgesetzt, kostet das Milliarden. SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier warf Kanzlerin Angela Merkel Merkel «Wahlbetrug mit Ansage» vor, weil die Versprechen der Union unter dem Vorbehalt der Haushaltslage und der Finanzierbarkeit stehen. CDU und CSU wollen ihr Wahlprogramm heute Nachmittag beschließen. Dazu kommen dazu in Berlin mehr als 100 Mitglieder der Vorstände beider Parteien zusammen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Am 100. Tag seiner Präsidentschaft 
Trump teilt kräftig gegen Medien aus

Präsident Donald Trump zerreißt die Medien erneut bei einer Rede in Pennsylvania am 100. Tag seiner Präsidentschaft, während die Presse in Washington am „White House correspondents' dinner“ teilnimmt. Video



Anzeige
shopping-portal