Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Usbekistan: Forscher entdecken Vorfahren des T-Rex

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dinosaurier  

Forscher entdecken Vorfahren des Tyrannosaurus Rex

15.03.2016, 12:59 Uhr | AFP

Forscher entdecken in Usbekistan einen bisher unbekannten Vorfahren des Tyrannosaurus Rex. Der Timurlengia euotica liefert eine Erklärung für den Aufstieg des T-Rex zum König der Kreidezeit.

Der neu entdeckte Vorfahre des Tyrannosaurus rex liefert neue Erkenntnisse für die Frage, wie der T-Rex sich an die Spitze der Nahrungskette entwickeln konnte. Eine mögliche, jetzt veröffentlichte Erklärung ist, dass das leistungsfähige Gehirn des Timurlengia euotica ein entscheidender Faktor war. Dies haben Wissenschaftler anhand in Usbekistan gefundener Fossilien herausgefunden.

Der T-Rex wurde erst intelligenter und dann größer

Der T-Rex-Verwandte war demnach zwar nur so groß wie ein Pferd, verfügte aber offenbar bereits über eine große Intelligenz, die der Fleischfresser auf seinen Beutezügen einsetzte. "Erst als die Vorfahren der Tyrannosaurier ihre klugen Hirne und scharfen Sinne entwickelt hatten, wuchsen sie auf die kolossale Größe des T-Rex", sagte Steve Brusatte von der University of Edinburgh. "Tyrannosaurier mussten klug werden, bevor sie groß wurden."

Die ersten Tyrannosaurier traten vor rund 170 Millionen Jahren auf und hatten etwa die Größe eines Menschen. Die 90 Millionen Jahre alten Fossilien des Timurlengia euotica dokumentieren laut der in der Fachzeitschrift "Proceedings of the National Academy of Sciences" erschienenen Studie nun einen bisher unbekannten Zwischenschritt in der Evolution hin zum sieben Tonnen schweren T-Rex, der vor rund 70 Millionen Jahren durch die Landschaft der späten Kreidezeit streifte.

Vorfahre des T-Rex war ein flinker Jäger

Ein Team von Paläontologen unter Führung der University of Edinburgh hatte den Timurlengia euotica den Angaben zufolge bei Ausgrabungen zwischen 1997 und 2006 im nördlichen Usbekistan entdeckt und den Raubsaurier in den vergangenen Jahren untersucht. "Timurlengia war ein flinker Jäger mit schmalen, messerartigen Zähnen, die für das Aufschlitzen von Fleisch geeignet waren", sagte Professor Hans Sues vom Museum für Naturgeschichte in Washington.

 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
"Müssen zu Versprechen stehen" 
Gabriel fordert griechischen Schuldenerlass

Der Außenminister stellt sich gegen das Finanzministerium. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

THEMEN VON A BIS Z

Anzeige
shopping-portal