Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Trump weist Russland-Vorwürfe entschieden zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Regierung  

Trump weist Russland-Vorwürfe entschieden zurück

11.01.2017, 17:44 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

New York (dpa) - Der künftige US-Präsident Donald Trump hat jüngste Vorwürfe in Zusammenhang mit seinen Verbindungen nach Russland scharf zurückgewiesen. Die Medienberichte darüber seien «Unsinn», sagte Trump bei einer Pressekonferenz in New York. «Ich habe großen Respekt vor der Pressefreiheit», sagte Trump. Er dankte denjenigen Medien, die mit den Informationen vorsichtig umgegegangen seien. Zuvor hatte er US-Medien in ihrer Gesamtheit als «unehrlich» bezeichnet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Am 100. Tag seiner Präsidentschaft 
Trump teilt kräftig gegen Medien aus

Präsident Donald Trump zerreißt die Medien erneut bei einer Rede in Pennsylvania am 100. Tag seiner Präsidentschaft, während die Presse in Washington am „White House correspondents' dinner“ teilnimmt. Video



Anzeige
shopping-portal