Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Schweizer Polizei stößt auf 3500 Marihuana-Pflanzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kriminalität  

Schweizer Polizei stößt auf 3500 Marihuana-Pflanzen

20.03.2017, 17:58 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Bern (dpa) - Rund 3500 Marihuana-Pflanzen hat die Polizei bei einem Mann in der Schweiz sichergestellt. Die Indooranlagen hatte er in einem Einfamilienhaus und einem Firmengebäude aufgebaut, wie die Beamten am Montag berichteten. Damit hätten Rauschmittel im Wert von mehreren hunderttausend Euro hergestellt werden können. Die Polizei ermittelt nun gegen den 38-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Pflanzen wurden umgehend vernichtet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages
Mittelstreckenrakete abgefeuert 
Nordkorea testet trotz aller Warnungen erneut Rakete

Nach amerikanischen und südkoreanischen Angaben zerbrach die Rakete am Samstag aber offenbar wenige Minuten nach dem Start. Video



Anzeige
shopping-portal