Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Weitere Briefbomben in Athen entschärft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Notfälle  

Weitere Briefbomben in Athen entschärft

21.03.2017, 06:30 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Athen (dpa) - In Athen haben Sicherheitskräfte acht weitere explosive Briefe entdeckt und unschädlich gemacht. Unbekannte wollten sie an verschiedene Persönlichkeiten und Institutionen außerhalb Griechenlands schicken. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des Athener Bürgerschutzministeriums. Die Briefbomben seien von der gleichen Sorte wie die, die in der vergangenen Woche an das Bundesfinanzministerium und den Internationalen Währungsfonds geschickt worden waren. Beim IWF wurde eine Frau leicht verletzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages

Shopping
Anzeige
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
THEMEN VON A BIS Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017