Sie sind hier: Home > Nachrichten >

UN: 500 000 Zivilisten vor Kämpfen aus West-Mossul geflohen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Konflikte  

UN: 500 000 Zivilisten vor Kämpfen aus West-Mossul geflohen

18.05.2017, 16:20 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Kairo (dpa) – Seit Beginn der Militäroffensive auf den Westteil der irakischen IS-Hochburg Mossul vor knapp drei Monaten sind nach Angaben der Vereinten Nationen eine halbe Million Menschen von dort geflohen. Das UN-Koordinationsbüro für Humanitäre Hilfe sprach in einer Mitteilung von «alarmierenden» Zahlen. Die Kämpfe zwischen der Armee und der Terrormiliz Islamischer Staat könnten Zehntausende weitere Einwohner zur Flucht zwingen, hieß es weiter. Seit Beginn der Offensive zur Rückeroberung von Mossul im Oktober 2016 flohen insgesamt 700 000 Menschen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Nachrichten

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017