Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Freigelassene Mädchen aus Chibok wieder mit Familien vereint

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Konflikte  

Freigelassene Mädchen aus Chibok wieder mit Familien vereint

20.05.2017, 19:50 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Abuja (dpa) - Mehr als drei Jahre nach der Entführung durch die islamistische Terrormiliz Boko Haram sind 82 in Nigeria freigelassene Mädchen und junge Frauen mit ihren Familien vereint worden. Die Eltern früheren Schülerinnen trafen ihre Töchter in der Hauptstadt Abuja. Auf einem kurzen Videoclip des Wiedersehens waren emotionale Szenen zu sehen - innige Umarmungen, Schluchzen und Freudentränen. Ein Berater von Präsident Muhammadu Buhari, veröffentlichte das Video über Twitter. Boko Haram hatte im April 2014 mehr als 200 überwiegend christliche Schülerinnen aus dem nordöstlichen Ort Chibok entführt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
THEMEN VON A BIS Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017