Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Bundesregierung begrüßt Juncker-Rede - keine Details

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EU  

Bundesregierung begrüßt Juncker-Rede - keine Details

13.09.2017, 15:28 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat die Rede von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zur Zukunft Europas begrüßt, seinen Vorstoß für einen Euro für alle EU-Länder aber nicht kommentiert. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte, Europa sei heute in einer deutlich besseren Lage als vor einem Jahr. Es sei gut, dass Juncker nun seine Prioritäten für die Zukunft der EU vorgelegt habe. Juncker forderte in seiner Rede zur Lage der EU eine möglichst rasche Einführung des Euro in allen EU-Staaten. Außerdem sollten alle EU-Länder der Schengenzone ohne Grenzkontrollen beitreten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
THEMEN VON A BIS Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017