Literatur

Boom bei E-Books bleibt laut Studie weiter aus

05.10.2017, 11:02 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Berlin (dpa) – Knapp ein Viertel aller Bundesbürger liest einer Studie des Digitalverbands Bitkom zufolge digitale Bücher, doch der vielfach erhoffte Boom der E-Books bleibt in Deutschland weiter aus. Im Vergleich zu den vergangenen drei Jahren ist demnach der Anteil der E-Book-Leser an der Gesamtbevölkerung nahezu konstant geblieben. Dabei sind die elektronischen Bücher unter den 14- bis 29-Jährigen mit einem Anteil von 35 Prozent noch am beliebtesten. Je älter die Menschen sind, um so weniger nutzen sie E-Books.

Diesen Artikel teilen