Handball

Aue verliert auch gegen HC Rhein Vikings

10.11.2017, 21:18 Uhr | dpa

Die sportliche Krise bei Handball-Zweitligist EHV Aue spitzt sich weiter zu. Gegen Aufsteiger HC Rhein Vikings verlor die Mannschaft von Trainer Stephan Swat am Freitag vor 1450 Zuschauern mit 19:26 (11:9). Es war bereits die sechste Niederlage in Serie für die Auer, die nach dem zwölften Spieltag mit 4:20 Punkten im Tabellenkeller hängen bleiben. Beim EHV feierte Eric Meinhardt nach neunmonatiger Verletzungspause seine Rückkehr aufs Parkett. Der 32-jährige Kapitän hatte sich im Februar im Auswärtsspiel beim ASV Hamm-Westfalen eine Fraktur des Augenhöhlenbodens zugezogen. Das Mitwirken von Meinhardt sorgte in der ersten Halbzeit für etwas mehr Stabilität im Spielaufbau des EHV. Kurz vor der Pause konnten sich die Gastgeber beim 11:8 (29.) durch ihren besten Werfer Philip Jungemann (5) erstmals mit drei Toren absetzen. Zu Beginn des zweiten Durchgangs häuften sich allerdings die Fehler beim Swat-Team, so dass die Führung schnell wechselte. Christian Hoße verwandelte in der 49. Minute einen Siebenmeter zum 20:16 für die Rheinländer. Die Gäste, die in Torhüter Vladimir Bozic einen starken Rückhalt hatten, konnten ihren Vorsprung bis zum Ende sogar noch ausbauen.

Diesen Artikel teilen