Medien

Nach Sondierung: Kretschmann bei Landespresseball

10.11.2017, 21:38 Uhr | dpa

Winfried Kretschmann und seine Frau Gerlinde auf dem Parkett. Foto: Marijan Murat

Stuttgart (dpa/lsw) – Nach Schwarz-Gelb-Grün kommt roter Teppich in Stuttgart: Nur wenige Stunden nach den Verhandlungen in Berlin zur Bildung einer möglichen Bundesregierung aus Union, FDP und Grünen hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) den diesjährigen Landespresseball eröffnet. Mit der Journalistin und Vorsitzenden der Landespressekonferenz, Barbara Schlegel, legte Kretschmann in der Stuttgarter Liederhalle einen Walzer aufs Parkett.

Wie auch Innenminister Thomas Strobl (CDU) ringt Kretschmann derzeit in Berlin um eine Jamaika-Koalition. Den Ballabend mit vielen ihrer Kabinettskollegen, anderen Politikern, Journalisten und Wirtschaftsvertretern ließen sich die Sondierer jedoch nicht nehmen.

Strobl betonte, man komme in den Sondierungen voran, sprach jedoch auch von Schwierigkeiten bei umstrittenen Themen. "Wir konnten nicht in allen Bereichen Ergebnisse erzielen, aber das ist eben so. Jetzt freue ich mich, dass ich wieder in Stuttgart bin", sagte der Minister. Die Einnahmen der jährlichen Veranstaltung kommen Journalisten zugute, die in Not geraten sind.

Diesen Artikel teilen