Musik

So vielfältig wie nie: "Local Heroes"-Finale in Salzwedel

11.11.2017, 01:19 Uhr | dpa

Ein Plakat mit dem Logo von "Local Heroes" hängt in dem Kulturhaus in Salzwedel. Foto: Lukas Schulze/Archiv

Laut, bunt und musikalisch so vielfältig wie nie: Heute bestreiten 13 junge Bands aus 13 Bundesländern das "Local Heroes"-Bundesfinale in Salzwedel. In dem Wettbewerb für Nachwuchsbands kürt eine zehnköpfige Jury die beste Newcomerband Deutschlands, auch das Publikum wählt seinen Liebling. Insgesamt werden Preise im Wert von rund 15 000 Euro vergeben. Die Moderation des Finalabends übernimmt ProSieben-Moderator Maurice Gajda. Neben der großen Hauptbühne gibt es eine kleine Interview- und Unplugged-Bühne im Foyer des Kulturhauses.

Neben den Wettbewerbsteilnehmern, die sich über Regionalausscheide und den Landesfinals qualifiziert haben, heizt die Berliner Band Ohrbooten den Zuschauern ein. Sie spielte zuletzt auf Festivals wie Rock am Ring und Hurricane.

"Local Heroes" ist nach Veranstalterangaben der deutschlandweit größte nichtkommerzielle Nachwuchswettbewerb für Bands. Er ging 1990 aus einer regionalen Musikinitiative der drei Landkreise Uelzen, Lüchow-Dannenberg und Salzwedel hervor.

Diesen Artikel teilen